den Psalmen 132

1Ein Stufenlied. Gedenke, Jehova, dem David alle seine Mühsal! 2Welcher Jehova schwur, ein Gelübde tat dem Mächtigen Jakobs: 3"Wenn ich hineingehe in das Zelt meines Hauses, wenn ich steige auf das Lager meines Bettes; 4wenn ich Schlaf gestatte meinen Augen, Schlummer meinen Augenlidern; 5bis ich eine Stätte finde für Jehova, Wohnungen für den Mächtigen Jakobs!" 6Siehe, wir hörten von ihr in Ephrata, wir fanden sie in dem Gefilde Jaars. 7Lasset uns eingehen in seine Wohnungen, niederfallen vor dem Schemel seiner Füße! 8Stehe auf, Jehova, zu deiner Ruhe, du und die Lade deiner Stärke! 9Laß deine Priester bekleidet werden mit Gerechtigkeit, und deine Frommen jubeln! 10Um Davids, deines Knechtes, willen weise nicht ab das Angesicht deines Gesalbten! 11Jehova hat dem David geschworen in Wahrheit, er wird nicht davon abweichen: "Von der Frucht deines Leibes will ich auf deinen Thron setzen. 12Wenn deine Söhne meinen Bund und meine Zeugnisse bewahren, welche ich sie lehren werde, so sollen auch ihre Söhne auf deinem Throne sitzen immerdar." 13Denn Jehova hat Zion erwählt, hat es begehrt zu seiner Wohnstätte: 14Dies ist meine Ruhe immerdar; hier will ich wohnen, denn ich habe es begehrt. 15Seine Speise will ich reichlich segnen, seine Armen mit Brot sättigen. 16Und seine Priester will ich bekleiden mit Heil, und seine Frommen werden laut jubeln. 17Dort will ich das Horn Davids wachsen lassen, habe eine Leuchte zugerichtet meinem Gesalbten. 18Seine Feinde will ich bekleiden mit Schande, und auf ihm wird seine Krone blühen.

will be added

X\